RIBS n‘ Baked Beans

Nach einer längeren BBQ Pause war es am vergangenen Wochenende mal wieder so weit.

Folgender Plan:
einige Ribs mit verschiedenen Rubs und Zubereitungen, zu ‚testen‘. Dazu sollte es frische Baked Beans geben, relativ kurzfristig entschieden wir uns noch Kraut- und Blaukrautsalat vorzubereiten.
Wir teilten die 6 Ribs auf, jeweils 2 pro Würzmischung/Rub und je 1 mit und ohne Membran.
Erklärung dazu: Bei uns entfernt man die Membran ja eigentlich immer, aber auf unserer ’smokin‘ vacation 2013′ erfuhren wir von einigen sehr erfahrenen und erfolgreichen BBQern in den USA das das Geheimnis darin liegt die Membran nicht zu entfernen. Die Ribs dann nur auf diese Seite legen und so könne das Fett nicht so gut heraustropfen, da die Membran ja im ‚Weg‘ ist ; hört sich erst mal nicht so unlogisch an.

Wir schufen also gleiche Bedingungen für alle Ribs und dann ging es los.
2x Ribs mit: Famous Dave’s Rib Rub
2x Ribs mit Pig’s Ass Rub – Memphis Style
2x Moni’s Herb Back2Back Special(!!)
Wir entschieden uns für eine relativ niedrige Temp. (220 – 230°F), Wasserschale mit an die FireBox gestellt, 2. Schale mit Äpfel und Wasser direkt unter das Grillrost. Ab und an wurde die Luft im Smoker mit einer Mischung aus Apfelsaft und -essig bereichert.
Nach ca. 4h wurden die gerubbten Ribs mit einem Glaze aus Butter und Honig verfeinert, Monis Special Ribs wurden nur mit Butter von einem Rosmarinzweig gestreichelt 🙂

Parallel haben wir Baked Beans im DutchOven gemacht.
Hier seht ein paar Bilder der Aktion:

Das waren alle zusammen die BESTEN Ribs die wir je hatten!!! Es war ein Genuss!!!

Fazit:
Membran wird demnächst immer entfernt, da die Ribs ohne nicht weniger saftig waren und beim essen stört es doch ein wenig wenn man in die Membran beißt (Konsistenz von trockenem Esspapier).
3-2-1 Methode ist überflüssig um saftige Ribs zu erhalten!!

Hier gehts zu den Rezepten der Baked Beans und auch der Krautsalate! Viel Spaß!!!

Euer
RUBTOWN – Team

Teile unsere Beiträge mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.