Caveman Steak

Moni hatte die Idee ein Cave(wo)man Steak zuzubereiten.

Heute können uns die ganzen Grillgeräte mal egal sein.

Um ein Caveman Style Steak zuzubereiten benötig man nicht viel, außer ein gutes Glutbett aus Holzkohle und ein gutes Stück Fleisch.

Wir haben uns für ein T-Bone Steak, von deutscher Färse, 45 Tage dry aged entschieden. (je ca. 650 gr)

Caveman Steak

Das Fleisch wurde 1 Stunde vor dem ‚grillen‘ aus der Kühlung genommen, dies dient der Entspannung des Fleisches.Caveman Steak

Moni wollte ihr Stück ungewürzt (naked), Dirk’s wurde lediglich mit etwas Salz(Bergkern Alpen Ursalz) bestreut.Caveman Steak

Glutbett wurde durch ordentlich durchgeglühte Holzkohle erzeugt:

Caveman SteakAls Beilagen wurden Zwiebeln, Paprika und Grillino Pilze mit in die Glut gelegt.
Die Zwiebeln ca. 40 Minuten, die Paprika rund 20 Minuten in der Glut lassen.Caveman Steak

Caveman SteakDie Pilze in den letzten Minuten dazulegen (während das Fleisch ruht):

Nun wird das Steak DIREKT in die Glut gelegt.

Caveman Steak

je Seite 4 Minuten (je nach Dicke des Steaks)

Caveman Steak

Keine Angst, Ruhe bewahren, auch wenn es qualmt und Flammen lodern.

Jetzt kommt der harte Teil:
Das T-Bone von der Glut nehmen und für 10 Minuten ruhen lassen.

Caveman Steak
Dirk’s Steak wurde jetzt mit Pfeffer gewürzt:

In dieser Zeit kommen die Pilze auf die Glut:Caveman Steak

Als Option:
Gusspfanne in die Glut stellen und ein wenig Butter und 2 Rosmarinzweige darin erhitzen. Darin das Steak kurz (ca. 40 Sekunden) schwenken.Caveman SteakWir haben noch die Grillino Pilze mit in die Pfanne gelegt das sie den würzigen Geschmack annehmen. Noch einen Schuss Bier mit einköcheln lassen und fertig ist eine Sauce. Wer mag kann auch noch Sahne hinzugeben. Die Zwiebeln und die Paprika lassen sich sehr gut Häuten, und das was sich darunter verbirgt schmeckt richtig lecker, saftig.

Caveman SteakDas Ganze war ein tolles Erlebnis!! Die Zwiebeln waren soo saftig und butterzart!! Der Pilz hat einen sehr würzigen Geschmack.
Das T-Bone Steak bringt einem Geschmacksorgasmus!!!
Cayman-Steak-200Caveman Steak

Wir können es eigentlich nicht beschreiben, MACH‘ es einfach und erlebe es selber….

Nach diesem Genuss erst einmal entspannen und träumen.

Caveman SteakWOW!!!

10/4 Over and Out

Euer
RUBTOWN – Team

 

Teile unsere Beiträge mit deinen Freunden:

Kommentare

Caveman Steak — 8 Kommentare

    • Moin Martin,
      können wir nur empfehlen, macht echt Laune. Es hat schon was, wenn ein schönes Stück Fleisch in der Glut brodelt 🙂
      Gruß Dirk

  1. Moin!

    Ist ja ein mehr als interessanter Artikel, das Ganze ist in jedem Fall direkt mal auf meiner ToDo-Liste gelandet, hab sowas bislang nur mit Zwiebeln gemacht…

    Eine Frage stellt sich mir allerdings dann doch: Von den Paprika oder auch Zwiebeln schäle ich ja danach die verbrannte Schale runter, aber am guten Steak habt ihr doch dann ggf die ganze Asche kleben oder net?

    • Moin Daniel,
      ob Du es glaubst oder nicht, letztendlich bleibt eigentlich keine Asche am Steak. Es ist eine wirklich coole und steinzeitliche Art ein gutes Steak zuzubereiten. Vergesse Beefer und Konsorten 🙂
      Probiere es einfach mal aus und berichte! Wir würden uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.