Mesa Verde Campground

Am folgenden Tag ging es direkt weiter von Holbrook, ein Stückchen fuhren wir auf der Interstate 40 Richtung Osten. Um dann in Chambers auf die Hwy 191, Richtung Norden, abzubiegen.

In Chinle bogen wir dann ab, um noch einen Abstecher durch den „Canyon de Chelly“ zu machen.CdC-100 Diesen durchfuhren wir auf der Indian Route 64. Es ist ein sehr historischer Ort. Wir nehmen auch einen der Overlook’s mit und genießen die kurze Wanderung und die sich uns bietende Aussicht.CdC-103

Eine wirklich beeindruckende Landschaft.
CdC-104 CdC-107

Wie so oft können wir natürlich nicht ewig hier bleiben und müssen irgendwann weiter, denn aktuell haben wir hier überhaupt kein Netz und müssen noch den genauen Treffpunkt mit Bonnie und Bob absprechen. Sie kommen uns in der Gegend von Durango nach Cortez entgegen.2MV-100

Es ist schon späterer Nachmittag, als wir uns am Reststop des Hwy 160 zwischen Cortez und Mancos treffen. Da hier das Übernachten jedoch ausdrücklich verboten ist, beschließen wir auf dem Campground im Mesa Verde National Park zu campen. Dieser ist hier gleich um die Ecke. Also hier eingecheckt und den Abend genossen. Und dann ist es auch noch Bob’s Geburtstag! Happy Birthday, BOB!!!!MV-102MesaVerde-101Morgens trabten auch noch einige Weißwedelhirsche über den Campingplatz.MV-100MesaVerde-103

Am kommenden Morgen verabschieden wir uns und bewegen uns weiter Richtung Gunnison. Bonnie und Bob können das Ganze etwas relaxter angehen, das ist natürlich sehr schön und beneidenswert.

Vorheriger Stop: KOA Holbrook

Hier geht es zur Übersicht unserer Tour

10 / 4 Over and Out

Euer
RUBTOWN – Team

Teile unsere Beiträge mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.