Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

Die Spargelzeit muss genutzt werden!

Und da wir gerne abseits der ‚ausgetrampelten‘ Pfade wandern, fiel unsere Wahl auf einen etwas exotisch anmutenden Spargelsalat mit Blauschimmelkäse. Dieses Dressing können wir uns auch gut zu einfachem Feldsalat vorstellen.
Aber mal von Vorne:

Was braucht man für 4 Personen?

Zutaten:Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

  • 1 BIO – Zitrone
  • 2 EL Dijonsenf
  • 5 EL Ahornsirup
  • 3 EL Leindotteröl
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1kg frischer weißer Spargel
  • 2 EL Blaumohn (ganze Samen)
  • eine Handvoll Feldsalat
  • 1 Bund Radischen
  • 100g Erdbeeren
  • 150g Blauschimmelkäse
  • 100g Brotchips
  • etwas Kresse zum Garnieren

Zubereitung:

Für die Vinaigrette gut die Häfte der Zitronenschale fein abreiben und den Saft einer Zitrone auspressen. Beides mit Senf, Ahornsirup, den Ölen, sowie Salz und Pfeffer verrühren. – WOW! das schmeckt  jetzt schon sehr lecker!!

Den Spargel schälen und die Enden evtl. etwas abschneiden. Dann den Spargel in kochendes Wasser geben und je nach Dicke der Stangen 4-5 Minuten kochen lassen. Die Spargelstangen sollen noch schön knackig sein. Den Spargel gut abtropfen lassen und dann der Länge nach durchschneiden, noch warm mit der Vinaigrette vermengen und marinieren lassen, bis der Spargel erkaltet ist.Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

In dieser Zeit den Mohn in einer trockenen Pfannen unter ständigem Wenden rösten.Spargelsalat mit Blauschimmelkäse Feldsalat waschen und schleudern. Radischen und Erdbeeren ebenfalls waschen und in ganz feine Scheiben schneiden oder hobeln.Spargelsalat mit Blauschimmelkäse Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

Den Mohn, die Radischen und die Erdbeeren behutsam unter den Spargel mischen, bei Bedarf evtl. noch etwas nachwürzen.Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

Mit dem Feldsalat auf dem Teller ein ‚Bett‘ bilden und den Spargelsalat darüber positionieren. Dann den Käse von Hand in kleine Stücke über den Salat krümeln, zuletzt mit den Brotchips servieren.

Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

Spargelsalat mit Blauschimmelkäse

In dieser Spargelsaison musst Du diesen Salat einmal ausprobieren!!! Sonst entgeht Dir etwas.

Spargelsalat mit Blauschimmelkäse Spargelsalat mit BlauschimmelkäseBeim Fleisch handelt es sich um ein Rückenstück vom Jungschaf, hierzu werden wir in den kommenden Tagen berichten.

Fazit: Der Wahnsinn! Die angerösteten Mohnsamen bringen eine tolle Textur, das Dressing schmeckt vorzüglich und die Radischen bleiben in diesem Dressing über viele Stunden knackig. Der Blauschimmelkäse bringt dem Spargelsalat das letzte Püpfelchen auf’s I.
Der Mohn, der Käse, die Vinaigrette, die Süße der Erdbeeren, die ‚Schärfe‘ der Radischen – das alles harmoniert super mit dem Spargel!

Viel Spaß beim Nachmachen.

10 / 4 Over and Out

Dein
RUBTOWN – Team

Teile unsere Beiträge mit deinen Freunden:

Kommentare

Spargelsalat mit Blauschimmelkäse — 4 Kommentare

  1. Hi Dirk,

    das ist ja mal ein echt raffinierter Salat!

    Mit angerösteten Samen arbeite ich auch sehr gerne, wobei ich bis jetzt noch nicht auf die Idee gekommen bin, Mohnsamen zu verwenden.
    Das wird sich jetzt aber ändern!

    Eine Zutat sagt mir allerdings gar nichts. Ich kenne Leinsamenöl, dessen Geschmack sehr intensiv ist, aber Leindotteröl ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen oder handelt es sich da um das gleiche Öl?

    Mit diesem Salat hast Du auf jeden Fall meinen Geschmack getroffen und wird bald auch von mir zubereitet, danke!

    LG Mona

    • Hallo Mona, das Thema Öle ist Moni’s Steckenpferd.
      Aber Sie teilte mir mit das LeinSAMEN Öl ein Öl aus Leinsamen ist. Wobei LeinDOTTER Öl, eben aus Leindotter (Camelinna sativa Crtz.) gewonnen wird, es schmeckt frisch und etwas heuig, fast erbsig, wirklich sehr, sehr lecker.

      Wir sind gespannt was deine Meinung zu diesem Salat sein wird.

      Viel Spaß beim nachbasteln 🙂
      Grüsse
      Dirk

  2. Hi Moni, hi Dirk,

    wir waren von dem Spargelsalat absolut begeistert! Alle Zutaten waren stimmig und hamonierten perfekt zusammen.
    Leindotteröl habe ich nicht bekommen, ich denke mal, dass man es im Reformhaus erhält.
    Aber das Kürbiskernöl hat auch einen guten Beitrag geleistet.

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    LG Mona

    • Hallo Mona,

      schön Euch inspiriert zu haben. Umso schöner das ihr von diesem frischen Salat, auch so begeistert seid.
      Danke für die Rückmeldung!
      Grüsse Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.